Newsletter            Wir rufen zurück            Impressum

Tipps zur SAP Personalkostenplanung Teil 1

Grundlage der Personalkostenplanung in SAP HCM das Organisationsmanagement (OM). In den meisten Fällen, wird dieses auch genutzt, jedoch nicht für alle Mitarbeitergruppen. So werden z. B. Rentner / Pensionäre in den meisten Unternehmen nicht in das Org. Management integriert und können damit auch nicht in der Personalkostenplanung abgebildet werden.

Um auch diese Mitarbeiter in der Personalkostenplanung zu berücksichtigen (bzw. genauer gesagt im Planungslauf der Personalkostenplanung), können Sie sich den BadI „HRHCP00_RUN_OBJSEL“ zunutze machen. Mit diesem BAdI können Sie die Selektion der Kostenobjekte, deren Daten im Kostenplanungslauf ausgewertet werden sollen, abweichend vom Standard steuern und erweitern.

Nachdem Sie den BadI über die Transaktion SE18 implementiert haben, können Sie die Mitarbetier in der Methode „CHANGE_POSITIONS_AND_EMPLOYEES“ gem. ihren Anforderungen selektieren, dem Planungslauf hinzufügen und einer beliebigen Organisationseinheit in ihrem Org. Management zuordnen.

Im überwiegenden Teil unserer Projekte wurde z. B. für die Mitarbeitergruppe der Rentner / Pensionäre eine eigene „fiktive“ Organisationseinheit angelegt, so dass die Kosten auch zentral ausgewiesen wurden. Sofern an den Personen ein Unterscheidungsmerkmal vorhanden ist, kann auch eine dynamische Zuordnung auf unterschiedliche Org. Einheiten erfolgen.

Antwort schreiben