iProConference 2020 am 21./22. April 2020 in Hamburg Jetzt Frühbucherrabatt sichern!
Newsletter            Wir rufen zurück            Impressum

Personalplanung und -entwicklung mit SAP ERP HCM

2., aktualisierte und erweiterte Auflage
Richard Haßmann, Christian Krämer, Jens Richter

Das Buch beschreibt die Funktionalität der Softwareanwendung SAP® ERP HCM der SAP AG entlang der vollständigen Prozesse der Personalplanung und -entwicklung. Mit Ausrichtung auf die konkrete Umsetzung werden jeweils die Konzeption, die Anwendung und das Customizing der wesentlichen Prozessschritte der Personalplanung und -entwicklung dargestellt. Ausgangspunkt sind hierbei die realen fachlichen Anforderungen.Praxisbeispiele und Erfolgsfaktoren ergänzen die Darstellung. Darüber hinaus werden Sie über die allgemeinen prozessübergreifenden Konzepte wie das Organisationsmanagement und das Rollenkonzept informiert. Und auch die Darstellung neuer Lösungen wie E-Learning und SEM kommt nicht zu kurz. Das Buch basiert auf umfangreichen Praxiserfahrungen mit dem Release 4.6C, geht aber auch schon intensiv auf die Möglichkeiten ein, die sich mit R/3® Enterprise und mit dem Enterprise Portal 5.0 eröffnen.

Den Lesern des Buches steht ein umfangreiches Onlineangebot zur Verfügung. Insbesondere stehen alle im Buch dargestellten Prozessmodelle als ARIS®-Datenbank und als HTML-Datei zur Verfügung.

Hier finden Sie eine Leseprobe

2 Responses
    1. Sven Ringling

      Hallo Christian,

      vielen Dank für Deinen Kommentar.

      Ich glaube wir sind uns alle einig, dass die Prozesse der Personalplanung und Personalentwicklung von Menschen mit der entsprechenden Qualifikation ebenso wie dem nötigen Einfühlungsvermögen gesteuert werden müssen. Das heisst aber nicht, dass diesen Mitarbeitern nicht die bestmöglichen Werkzeuge zur Verfügung gestellt werden sollten, um die Aufgabe effizient und zielführend zu bewältigen.
      Ebenso wie ich eine schwierige Operation an mir selbst (bisher noch) von einem menschlichen Arzt vorgenommen wissen möchte, so lege ich dennoch größten Wert darauf, dass dieser Arzt sich die neusten technischen Errungenschaften zunutze macht, um die Erfolgswahrscheinlichkeit zu maximieren und das Risiko zu minimieren.
      Wenn in Eurem Unternehmen der Eindruck ensteht, dass durch den Einsatz von SAP HCM, SuccessFactors Talent Management oder einer anderen Software die Verantwortlichen Mitarbeiter nicht unterstützt sondern behindert oder von ihrem Prozess „enteignet“ werden, dann ist bei der Definition der neuen Prozesse, bei der Implementierung oder in der Schulung und Einarbeitung etwas sehr gründlich schief gelaufen.

      viele Grüße aus London
      Sven

Antwort schreiben an Christian Cancel Reply