Newsletter            Wir rufen zurück            Impressum

SAP SuccessFactors H1 2020 Recruiting Marketing (RMK) Release

In diesem Blogbeitrag werden die Halbjahresneuerungen für das Modul SF Recruiting Marketing aufgezeigt und beschrieben.

Anpassung der Abstände von Komponenten innerhalb der Karriereseiten

Durch dieses Enhancement stellt die SAP ein neues Tool innerhalb des Career Site Builders (CSB) zur Verfügung, mit dessen Hilfe Abstände zwischen einzelnen Seitenkomponenten definiert werden können. Somit muss nun der vom System standardmäßig eingestellte Abstand zwischen Komponenten nicht mehr hingenommen oder durch Seitenprogrammierung (Customizing) verändert werden.

Es werden 4 Abstandseinstellungen zur Verfügung gestellt:

  • Klein (8 Pixel)
  • Mittel (16 Pixel)
  • Groß (24 Pixel)
  • Benutzerdefiniert (beliebige Pixelanzahl)

Diese Einstellung ist für folgende RMK-Komponenten verfügbar:

  • Featured Jobs
  • Image Carouseal
  • Google Job Map
  • Image and Text Carousel
  • Info and Subscribe Form
  • Large Image
  • Subscribe Form
  • Text
  • Three Column Images with Caption
  • Two Columns
  • Video

Einbindung von Qualtrics zum Sammeln von Bewerberfeedbacks

Mit dieser Funktion lassen sich Feedbackfragebögen in die Bestätigungsseite der Kandidatenbewerbung einbauen. Dies bedeutet, dass der Bewerber direkt nach dem Absenden der eigenen Bewerbungsunterlagen darum gebeten wird ein Feedback über den Bewerbungsprozess einzureichen. Um die Funktion nutzen zu können, muss das lizensierte Qualtrics mit SAP SF integriert worden sein und die Karriereseiten müssen mit dem Career Site Builder erstellt worden sein. Zwischen internen und externen Kandidaten kann hier unterschieden werden, wodurch die beiden Kandidatentypen jeweils andere Fragen gestellt bekommen können.

Beispielsweiße können in den Fragebögen folgende Fragen gestellt werden:

  • Wie würden Sie den Bewerbungsprozess bewerten?
  • Wie würden Sie Ihre eigene Berufserfahrung einschätzen?
  • Gab es Probleme während des Bewerbungsprozesses?

Bearbeitbares Job Field Mapping für Custom Job Page Layouts

Wenn man vorher ein Custom Layout für eine Marketing-E-Mail oder Stelle anlegte, konnte man das Feld Job Field Mapping (Stellenfeldzuordnung) nach der Anlage nicht mehr ändern.

Beispiel: Es wird ein Custom Layout für das Land Kanada erstellt. Nun kann die Stellenfeldzuordnung von Kanada auf ein anderes Land wie Deutschland geändert werden. Dies hat den Vorteil, dass man Layouts kopieren kann und dann einfach die Stellenfeldzuordnung anpasst. Somit müssen gleiche oder ähnliche Layouts nicht von Beginn an neu erstellt werden.

Google Maps für Branded Career Sites

Diese Verbesserung richtet sich an Unternehmen, welche mehrere Marken bzw. Tochterunternehmen besitzen. Vorher wurden in der Google Job Map immer die Jobs aller Marken angezeigt, auch wenn sich die Job Map auf der Seite einer bestimmten Konzernmarke befand. Mit dieser Verbesserung werden auf einer „Branded Page“ nun auch nur noch die Jobs von der jeweiligen Marke in der Google Job Map angezeigt.

Verlinkung des Home-Buttons zur Branded Career Site

Wenn man sich vorher auf einer Branded Page befand (bspw.  Inhaltsseiten einer Tochtermarke) und darauf einen Link zur Home Page betätigte, gelangte man immer auf die Home Page der Hauptmarke (Konzernmarke). Dies wurde nun geändert, sodass man immer auf die Home Page der jeweiligen Tochtermarke gelangt.

Vorschaumöglichkeit für erweiterte Regeln im Career Site Builder

Um die Suchergebnisse für Jobs auf Kategorieseiten einschränken zu können, gibt es so genannte Filterregelungen. Vorher war es bei diesen erweiterten Regeln nicht möglich zu sehen, welche aktuellen Ausschreibungen von der Filterung betroffen sind. Mit dem neuen Button „Regel testen“ kann nun mit einem Klick getestet werden, ob die richtigen Jobs gefiltert werden.

Antwort schreiben