SAP HCM

Fiori Inbox 2.0 – Genehmigung von Abwesenheitsanträgen ohne Workflow

7. August 2017 von Frank Röckener

Die Fiori Inbox konnte bisher nur Abwesenheitsanträge zur Genehmigung anzeigen, die auf einem Workflow basieren. Hier hat SAP mit dem Hinweis „2434370 – HCMFAB: SAP Fiori – Integration von Abwesenheitsanträgen in Meine Inbox“ Abhilfe geschaffen. Somit ist es auch möglich, über die Fiori Inbox Abwesenheitsanträge zu genehmigen, die nicht auf einem Workflow basieren. Weiterlesen

Fiori Inbox 2.0: Genehmigung Abwesenheitsantrag und zusätzliche Informationen anzeigen

7. August 2017 von Frank Röckener

SAP hat historisch zur Genehmigung auf Smartphones und anderen mobilen Endgeräten für Abwesenheiten zunächst mit den UI-AddOns FIORI ERP APPLICATIONS X1 1.0 (Approve Leave Request 1.0) und SAP FIORI FOR SAP ERP HCM 1.0 (Approve Leave Request 2.0) getrennte Applikationen angeboten, um Abwesenheiten zu genehmigen. Die Strategie geht heute zur Einrichtung der zentralen Fiori Inbox 2.0, in der nicht nur Abwesenheiten, sondern auch andere Genehmigungen durchgeführt werden können. Es handelt sich dabei um eine generische Inbox, ähnlich der Universal Worklist (UWL, Zentraler Arbeitsvorrat) im Portal. Weiterlesen

Neue Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2017

26. April 2017 von Markus Renner

Alle zwei Jahre werden die Pfändungsfreigrenzen nach § 850c ZPO entsprechend der Entwicklung des steuerlichen Grundfreibetrags nach § 32a Absatz 1 Nr. 1 des Einkommensteuergesetzes angepasst. Im Bundesgesetzblatt 2017 Teil I Nr. 18, S.750 wurden die ab 01.07.2017 gültigen Beträge veröffentlicht. Weiterlesen

SAP HCM Personalkostenplanung generiert keine abhängigen Kostenbestandteile

9. April 2017 von Sven-Olaf Möller

Wenn Sie die SAP HCM Personalkostenplanung im Einsatz haben, kann der nächste Planungslauf unangenehme Überraschungen für Sie bereithalten.

Im Rahmen einer Korrektur wurde mit der Auslieferung des Hinweises 2345345 (Daten außerhalb des Planungszeitraums: Kostenbestandteile der dritten Abhängigkeitsebene werden nicht generiert) ein Fehler ausgeliefert, der sich im Zusammenhang mit abhängigen Kostenbestandteilen ergibt. So werden keine abhängigen Kostenbestandteile gebildet, wenn diese in einer vorherigen Ableitung aus dem gleichen Basiskostenbestandteil generiert wurden. Solche Szenarien sind zwar nicht die Regel, werden für die Umsetzung komplexer Sachverhalte jedoch immer wieder verwendet.

Mit dem SAP-Hinweis „2434217 – Abhängige Kostenbestandteile werden nicht generiert“ liefert die SAP die entsprechende Korrektur zu diesem Fehler aus, die per Transaktion SNOTE eingespielt werden kann. Betroffen ist die Komponente EA-HRGXX der Releasestände 605 – 608.

Clickjacking-Schutz in webbasierten SAP-Anwendungen

9. März 2017 von Phil Rüdiger

Auf einer manipulierten Webseite kann es mittels Clickjacking dazu kommen, dass durch einen Mausklick des Benutzers eine unerwünschte Aktion durchgeführt wird. Die Möglichkeiten erstrecken sich hierbei von einer Umleitung zu einer betrügerischen Website, Ausspähen von Daten wie Passwörtern bis hin zum Abschluss von Bezahlabonnements. Weiterlesen

Unsicherheit bei Reisekosten? Aufklärung zur ersten Tätigkeitsstätte und Dreimonatsfrist

2. Februar 2017 von Anja Marxsen

Das neue Reisekostenrecht ist bereits seit 01.01.2014 in Kraft. In 2016 haben die Finanzgerichte erste Urteile gesprochen. In seinem Merkblatt zu den Brennpunkten bei Auswärtstätigkeiten bringt Diplom-Betriebswirt Uwe Albert Licht ins Dunkel. Er kommentiert die Urteile und nennt Konsequenzen. Das Merkblatt können Sie auf der Seite www.albertakademie.de kostenlos herunterladen (Kennwort Brennpunkte). Am 3. April bietet Herr Albert auch ein Seminar zum Thema in Hamburg an.

SAP Screen Personas deaktiviert Eingaben auf der WebGui-Oberfläche

27. Januar 2017 von Phil Rüdiger

Mit SAP Screen Personas können Sie die Benutzerfreundlichkeit von GUI-Oberflächen erhöhen, indem Sie diese individuell und ohne Programmierkenntnisse nach Ihren eigenen Wünschen oder einer Corporate-Design-Richtlinie anpassen. Allerdings kann es hierbei passieren, dass unerwünschte Nebeneffekte bei Anwendungen, die SAP Screen Personas nicht verwenden, auftreten. Weiterlesen